Shisha

Die Faszination des Shisharauchens besteht darin, daß sie eine Art moderne Friedenspfeife darstellt und immer öfter das Zentrum gesellschaftlichen Miteinanders und gemütlichen gemeinschaftlichen Palaverns bildet. Da ausserdem der aromatisierte Rauch in der Regel so gut schmeckt wie er riecht, ist das Raucherlebnis zusammen mit der starken Rauchentwicklung vollkommen. Ob jung oder alt, Frau oder Mann, die entspannende und zugleich animierende Wirkung des Shisharauchens lernen weltweit immer mehr Menschen zu schätzen.

ShishaDas Wort Shisha kommt aus dem Persischen, es ist etwa gleichbedeutend mit dem Wort Glas. Auf Arabisch wird sie Nargila oder Argila genannt, auf Türkisch heißt sie Nargile, auf Englisch Hookah oder Waterpipe.
Diese traditionelle orientalische Wasserpfeife besteht aus mehreren Komponenten: einem Glasgefäß, genannt Bowl, mit einer Rauchsäule, dem Tabakkopf und einem Schlauch.
Eine mittelgroße Shisha ist etwa 50-70 cm hoch. Es gibt Ausführungen von 15 cm bis hin zu über 2 m großen Shishas, auch mit mehreren Schlauchanschlüssen, selten jedoch mehr als 3.
Durch das Ziehen am Mundstück des Schlauches entsteht eine Unterdruck im Bowl, der die Luft vorbei an der glühenden Kohle zum Tabak leitet. Der dadurch entstandene Rauch und Dampf wird auf seinem weiteren Weg durch das Wasser gekühlt und von wasserlöslichen Schadstoffen gereinigt, bevor er inhaliert wird.

Weitere Informationen zu Shisha finden Sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Shisha